Frankenberger Bezirks-Landfrauen feiern 60-jähriges Bestehen

+
Eine große Bereicherung: Die beiden Ernährungsfachfrauen im Bezirk Frankenberg, Marion Schmidt-Biber aus Reddighausen und Petra Röhle aus Viermünden.

Frankenberg. Die Auftaktveranstaltung zum 60-jährigen Bestehen der Bezirkslandfrauen Frankenberg findet am Sonntag, 26. Februar, in der Sport- und Kulturhalle in Rosenthal statt.

An diesem Tag treffen sich von 10 bis 15 Uhr die Vorstandsdamen aller Ortsvereine, ehemalige Bezirksvorstandsmitglieder und Ehrengäste.

Ruth Tijssen-Waller

Das Festprogramm beginnt mit einer Andacht von Tosca von der Ahéund beinhaltet einen Rückblick auf 60 Jahre BV Frankenberg, musikalische Umrahmung durch den Gitarrenchor Joy, Grußworte, Auftritt einer Kindertanzgruppe und einen unterhaltsamer Sketch. Mit einem Kuchenbüfett wird der Tag beendet. Weitere Veranstaltung anlässlich des 60-jährigen Bestehens finden im Laufe des Jahres statt und werden rechtzeitig angekündigt.

Den ersten Landfrauenverein hat vor hundert Jahren die Bäuerin Elisabeth Böhm in Ostpreußen gegründet. Dieser „Landwirtschaftliche Hausfrauenverein“ fand rasch große Verbreitung und hatte - seit 1916 als Reichsverband - maßgeblichen Anteil am Aufbau des hauswirtschaftlichen Lehrlingswesens und der Lehrfrauenschulungen und an der Einrichtung der Mädchenabteilungen in den landwirtschaftlichen Winterschulen.

Die Initiative zur Gründung des Frankenberger Landfrauen-Wochenmarkts kam von der damaligen Bezirksvorsitzenden Ruth Tijssen-Waller und damaligen Bezirksgeschäftsführerin Elfriede Höhne im Winter 1986/87. Der Markt feiert am 23. Juni 2012 das 25-jährige Bestehen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare