Gemeinde Allendorf bietet Kalender zum Kauf an

13 Bildmotive aus allen fünf Ortsteilen

Zeigen den Allendorfer Heimatkalender: Bürgermeister Claus Junghenn und sein Mitarbeiter Arno Becker. Foto: Strieder

Allendorf-Eder. Einen Heimatkalender hat die Gemeinde Allendorf auch in diesem Jahr herausgebracht. Die Auflage beträgt 350 Stück, der Kalender ist 335 Millimeter breit und 240 Millimeter hoch. 13 Bilder aus allen fünf Ortsteilen wurden als farbige Motive ausgewählt.

Das Titelblatt zeigt eine Luftaufnahme von Rennertehausen und Allendorf mit den Viessmann-Werken, umliegenden Feldern und der Straßen rund um das Dorf. Weitere Fotos zeigen ein Winterbild des alten Kirchwegs zwischen Rennertehausen und Battenfeld, den Stedefelsen bei Rennertehausen sowie die Wüstung Bennighausen mit Besuchern beim Grenzgang 2011. Naturaufnahmen gibt es vor der Ederaue, Wiesen bei Haine, Szenen auf dem Kunstrasenplatz in Allendorf und einer Panoramaansicht des Walddorfs Osterfeld.

Bei der 900-Jahr-Feier in Allendorf vor vier Jahren entstand eine nachgestellte Szene zum historischen Battenfelder Markt. Das Dezembermotiv zeigt die Viessmann-Werke in weihnachtlichem Ambiente. Das Bildmaterial lieferten die Fotografen Arno Becker, Rolf Womelsdorf, Kurt Kramer, Ralf Gasse, Gerhard Kalden, Heinz-Pitzke, Wolfgang Lassek, Werner Vöhl und die Viessmann-Werke.

Im Kalender wird auf wichtige Veranstaltungen in der Gemeinde hingewiesen. Der Verkaufspreis beträgt 7,50 Euro pro Kalender. Verkaufsstellen sind die Gemeindeverwaltung und die Postagentur, die Sparkassenzweigstelle und die Filiale der Frankenberger Bank. (ed)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare