Amtsgericht Frankenberg ernannte ehrenamtliche Helfer für Ortsgerichte Battenberg

Bindeglied zu den Bürgern

Ernannte und bestätigte Schöffen: (hinten von links) Klaus Jäsch, Rüdiger Patze, Ulrich Specht, und Vladimir Kovacevic mit Bürgermeister Heinfried Horsel. Vorn von links: Hans-Jürgen Kraus, Horst Wolf und bestätigt -Helmut Henkel. Fotos:  Weidner

Frankenberg/Battenberg. Vier neue Ortsgerichtsschöffen sind für die Ortsgerichte Battenberg eins und zwei ernannt worden. Zudem hat Amtsrichterin Andrea Hülshorst in Anwesenheit von Battenbergs Bürgermeister Heinfried Horsel drei Battenberger in ihren Ämtern für weitere zehn Jahre bestätigt.

Für das Ortsgericht Battenberg eins wurde der Bauzeichner Vladimir Kovacevic zum Ortsgerichtsschöffen ernannt. Für dieses Gericht erhielt Kraftfahrzeug-Meister Hellmut Henkel eine Bestätigung seiner Tätigkeit als stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher. Ebenfalls für weitere zehn Jahre ist der ehemalige Postbeamte Horst Wolf als Schöffe bestätigt worden.

Für das Ortsgericht Battenberg zwei sind drei neue Schöffen vereidigt wurden: Bank-Betriebswirt Klaus Jäsch, Zimmer- und Dachdeckermeister Ulrich Specht sowie Diplomingenieur für Heizungstechnik Rüdiger Patze. Als stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher ist Architekt und Gastwirt Hans-Jürgen Kraus in seinem Amt bestätigt worden.

Verabschiedet

Vier Schöffen wurden aus ihrem Amt verabschiedet. Vor Ort waren Günter Bienhaus, Helmut Noll und Alfred Achenbach. Manfred Pitz konnte nicht anwesend sein.

Amtsrichterin Hülshorst und Bürgermeister Heinfried Horsel dankten den Männern für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Auch den bestätigten und künftigen Schöffen sprach Richterin Hülshorst ihren Dank aus: „Sie sind das Bindeglied zu den Bürgern.“

Susanne Weidner

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare