Parlament in Burgwald

Birkenbringhäuser Feuerwehr baut an

+
In den 90er Jahren wurde die Garage der Birkenbringhäuser Schule zu einem Gerätehaus für die Feuerwehr umgebaut. Jetzt soll die Garage vergrößert und rechts an das Gebäude eine zweite Garage und ein Umkleidetrakt angebaut werden.Foto: Patricia Kutsch

Burgwald - Die Birkenbringhäuser Feuerwehr bekommt 2014 ein neues Fahrzeug. Weil es größer als das bisherige ist, muss auch das Gerätehaus größer werden.

Für den Umbau des Gerätehauses hat die Feuerwehr selbst – unterstützt von Architektin Cerstin Arnold – ein Konzept erstellt. Wehrführer Hans Paul stellte es am Dienstag im Gemeindeparlament vor. 95.000 Euro soll das Parlament insgesamt für die Vergrößerung der bisherigen Garage und einen Anbau bereit stellen. Der Umbau soll laut Paul bis 2014 – wenn das neue Fahrzeug kommt – beendet sein.

„Wir haben uns Gedanken um ein kostengünstiges Konzept gemacht“, betont er. Seine Mannschaft stehe hinter dem Projekt – und will sich mit enormer Eigenleistung einbringen: Damit sinken die geschätzten Kosten von rund 147.000 Euro auf 95.000 Euro. „Wir haben einen Fachmann in unseren Reihen, der das Rolltor selbst einbauen kann und einige Elektroingenieure.“ Für das neue TSF-W werde nicht nur die Garage nach hinten verlängert, sondern auch ein seitlicher Anbau angefügt. Darin kommen Umkleiden und eine kleinere Garage unter.

„Wir wollen aus eigenen Mitteln einen Mannschaftstransporter kaufen“, erklärt Paul. Dieser sei wichtig für die Jugendarbeit. Das Parlament beschloss einstimmig, dass die 20.000 Euro im diesjährigen Haushalt freigegeben werden. Auf Antrag der FDP wurden die Gesamtkosten auf 95.000 Euro festgesetzt. Das Geld wird in den Haushalten für die nächsten beiden Jahre eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare