Bottendorf

Bläser laden zu "Tanz in den Mai" ein

- Burgwald-Bottendorf (r). Für den „Tanz in den Mai“ am 30. April im Bottendorfer Dorfgemeinschaftshaus hat der Kartenvorverkauf begonnen.

Noch arbeiten im Dorfgemeinschaftshaus die Handwerker. Bis zum „Tanz in den Mai“ wird die Sanierung des Gebäudes zwar längst nicht komplett abgeschlossen sein – aber die Säle sollen auf jeden Fall für die Feier zur Verfügung stehen.

Für eine schöne Dekoration wollen die Mitglieder des Jugendposaunenchores sorgen. Der Chor veranstaltet den „Tanz in den Mai“ aus Anlass des Dorfjubiläums, das in diesem Jahr ausgiebig gefeiert werden soll. Für zünftige Musik sorgen die „Nemphetaler Musikanten“, die hauptsächlich aus Mitgliedern des Jugendposaunenchores bestehen. Auf dem Programm steht schwerpunktmäßig böhmische Blasmusik in der Tradition des legendären Ernst Mosch. Zu hören sein werden aber auch bekannte Schlager und Stimmungslieder. Nicht fehlen darf die „Bottendorfer Hymne“. Titel: „Dü mei Heimatderche“. Zwischendurch und zum Abschluss legt ein Discjockey Musik verschiedenster Stilrichtungen auf.

Der „Tanz in den Mai“ geht auf eine alte Tradition in Bottendorf und auch in anderen Orten des Frankenberger Landes zurück. Bis zur Auflösung des Gasthauses Bosshammer in der Frankenberger Straße wurde dort immer der Wonnemonat Mai mit einer großen Tanzveranstaltung begrüßt.

Beginn ist am 30. April um 20 Uhr. Karten gibt es bei der Bäckerei Theiß und in der Bottendorfer Zweigstelle der Frankenbergr Bank zum Preis von vier Euro, Schüler und Studenten zahlen nur drei Euro. An der Abendkasse ist der Eintritt jeweils einen Euro teurer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare