200 Jahre Kirche in Löhlbach

Blasmusik zum Kirchenjubiläum

+
Das Christenberg Blechbläser Ensemble tritt am 30. Juni um 17 Uhr in der Löhlbacher Kirche auf. Mit dem Konzert feiern die Löhlbacher den Bau der Kirche vor 200 Jahren.Archivfoto: Mark Adel

Haina-Löhlbach - Die Löhlbacher Kirche bildet seit 200 Jahren den Mittelpunkt der kirchlichen Gemeinde des Dorfes. Festliche und majestätische Stücke erklingen zu diesem Anlass bei einem Konzert in dem Gebäude.

In 200 Jahren Kirchengeschichte hat sich in Löhlbach viel verändert. Nicht nur die Kirchengemeinde war in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder einem Wechsel unterlegen, sondern auch die Musik. Wie vielfältig und abwechslungsreich Musik ist, zeigen die Musiker vom Christenberg Blechbläser Ensemble daher bei einem festlichen Konzert in der Löhlbacher Kirche.

Das Konzert findet am 30. Juni um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche statt. Berühmte Werke wie „Jesu bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach oder Georges Bizets „L’Arlesienne Suite“ zeigen die klassische Seite der Musik. Dass die Christenberger Blechbläser allerdings auch noch Stücke im Repertoire haben, die nicht so häufig in Kirchen zu hören sind, zeigen sie mit „Gonna fly now“ aus dem Film „Rocky“.

Rockig wird es dann mit dem eigens für Blechbläser arrangierten „Innuendo“. Das Blechbläser Ensemble vom Christenberg wurde 1982 gegründet. Vier junge Posaunenbläser aus Dörfern rund um den Christenberg bei Münchhausen starteten damals als Quartett. Sie wollten gemeinsam ihre technischen und musikalischen Fähigkeiten weiter­zu­entwickeln und anspruchsvolle Musik für Blechbläser aufführen.

Das Ensemble musizierte lange Zeit in wechselnden Quartett- und Quintett­­besetzungen, bevor es Mitte der 1990er Jahre zur klassischen Tentett-Besetzung mit vier Trompeten, einem Horn, vier Posaunen und einer Tuba sowie im Bedarfsfall mit Schlagwerk erweitert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare