Ärger mit der Polizei

Blaulicht: Marburger ohne Führerschein wollte einfach mal ein Auto fahren

19-Jähriger Marburger ohne Führerschein „leiht“ sich Auto für Spritztour.
+
19-Jähriger Marburger ohne Führerschein „leiht“ sich Auto für Spritztour.

19-Jähriger Marburger ohne Führerschein „leiht“ sich Auto für Spritztour.

Marburg - Keinen guten Einfall hatte ein junger Mann am Donnerstagabend, 30. Juli, in der Kernstadt in Marburg. Der 19-jährige Marburger entdeckte im Internet eine Anzeige, in der ein Auto zum Kauf angeboten wurde. Er nahm telefonisch Kontakt zu dem Verkäufer auf und verabredete sich noch am Abend mit dem Besitzer des Fahrzeugs auf einem Parkplatz in der Marburger Innenstadt. Die Inspektion des Innenraums nutzte der Mann sofort für eine Spritztour.

Der verdutzte Eigentümer alarmierte sofort die Polizei und erstattete Anzeige. Der Ausflug des „neuen Besitzers“ dauerte allerdings nicht lange - Ermittlungen führten schnell auf die Spur des Mannes und kurz darauf stand die Polizei vor seiner Haustür.

Ich wollte mal mit dem Auto fahren

19 -jähriger Marburger

Nach anfänglichem Leugnen räumte der 19-Jährige, der keine Fahrerlaubnis besitzt, den Vorwurf dann auch ein. Die sinngemäße Aussage „Ich wollte mal mit dem Auto fahren“, bewahrte ihn nicht vor der Mitnahme auf die Polizeiwache. Hier musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, da er das Auto möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen gefahren hatte.

Und da war ja noch das vermisste Auto: Den Mitsubishi konnte der Eigentümer kurze Zeit später in der Nähe des Erlenrings unbeschädigt wieder an sich nehmen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare