Kein Techniker konnte am Wochenende

Bei Marburg: Blitzer an Bundesstraße löste schon wieder falsch aus

Falsch geblitzt: Auf der B252 in Todenhausen war am Wochenende ein stationäres Radargerät defekt. Symbolfoto:  nh

Todenhausen. Auf der B 252 zwischen Münchhausen und Marburg sind schon wieder Fahrzeuge geblitzt worden, obwohl sie gar nicht zu schnell waren.

Ein stationäres Radargerät in Todenhausen war erneut defekt.

Der Blitzer hat am Wochenende auch tagsüber Fahrzeuge fotografiert, die sich an die erlaubten 50 km/h hielten. Nur zwischen 22 und 6 Uhr gilt dort Tempo 30.

Autofahrer berichteten der HNA, dass das Gerät bei ihnen ausgelöst habe, obwohl sie sich an die zu dieser Zeit geltende Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hätten. "Da habe ich mich natürlich gewundert", sagte einer. Selbst bei ihm zu Hause hätten am Wochenende Autofahrer angerufen und auf den offensichtlichen Fehler des Geräts aufmerksam gemacht, sagte Wetters Bürgermeister Kai-Uwe Spanka der HNA. „Wer fälschlicherweise geblitzt wurde, wird nicht angeschrieben und muss nichts zahlen“, versprach Spanka.

Der Fehler wurde erst am Wochenanfang behoben, weil am Wochenende kein Techniker zu bekommen war. Das Radargerät in Todenhausen hatte schon im vergangenen Oktober falsch geblitzt, weil es sich nicht automatisch auf Winterzeit umgestellt hatte. „Der hängt sich immer wieder auf, da muss wohl ein Bauteil ausgetauscht werden“, sagte Spanka. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare