BMW-Fahrer fährt gegen dicken Stein und flüchtet zu Fuß

Röddenau. Nach einem Unfall im Kreisel bei Röddenau ist ein 22 Jahre alter Autofahrer aus Battenberg am Montagabend zu Fuß geflüchtet. Wenig später, als die Polizei bereits nach ihm suchte, kehrte der junge Mann jedoch zur Unfallstelle zurück.

Vermutlich aus Unachtsamkeit war der 22-Jährige im Kreisel bei Röddenau in Höhe der Abfahrt Mühlenstraße von der Fahrbahn abgekommen. Sein älterer BMW krachte ausgerechnet auf einen Findling. Dadurch entstand Totalschaden von 2500 Euro an dem Wagen.  Die Feuerwehr Röddenau musste ausrücken, um auslaufendes Öl und Benzin unschädlich zu machen.

Zeugen hatten beobachtet, dass der Fahrer nach dem Unfall zu Fuß das Weite suchte und informierten die Polizei. Als die Beamten in der Umgebung auf der Suche nach dem Flüchtigen waren, kehrte dieser zur Unfallstelle zurück und räumte den Unfall ein.

Alkohol spielte nach Polizeiangaben keine Rolle, möglicherweise habe der Mann jedoch unter Einfluss von Medikamenten gestanden. Der BMW musste abgeschleppt werden. (nh/off)

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare