Botanischer Garten in Marburg wird gesperrt

Marburg. Ab sofort wird die nördliche Hälfte des Alten Botanischen Gartens der Marburger Philipps-Universität gesperrt. Nach Auskunft der Hochschule dient dies dem Schutz des Gartendenkmals während des Neubaus der Zentralen Universitätsbibliothek.

Nach Ansicht der Experten wird die Großbaustelle zu einer Absenkung des Grundwasserspiegels im angrenzenden Park führen. Um die wertvollen Bäume des Alten Botanischen Gartens nicht zu gefährden, wird ein temporäres Bewässerungssystem aufgebaut. Dieses wird durch einen Gitterzaun gesichert, der rund eineinhalb Jahre stehen bleiben soll.

Bei den Untersuchungen im Vorfeld hatte sich herausgestellt, dass einige Bäume während der Bauphase bewässert werden müssen. Sie werden künftig von einer eigens am Mühlgraben eingerichteten Pumpstation mit Wasser versorgt.

Die Wasserleitungen werden von der Station sternförmig zu den Bäumen geführt. (zgc)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Coordes, Gesa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare