MGV Bottendorf zieht nach Heimat- und Kreissängerfest positive Bilanz

+
Danika-Tamara Steuber, Sandra Knoche, Angelique Vetter und Pia Bornscheuer schnitten als Beste beim Wettbewerb „Bottendorf sucht den Superstar“ ab.

Bottendorf. Vier Tage Heimat- und Kreissängerfest zum 125-jährigen Bestehen des Männergesangvereins Bottendorf sind vorbei – und der Vorsitzende Eberhard Mengel sowie Michael Ernst ziehen eine positive Bilanz. An allen vier Tagen seien mehr 3000 Besucher im Festzelt gewesen.

Dabei war der Beginn des Festes mit dem Landes Polizeiorchester Hessen eher schleppend verlaufen, was die Besucherzahlen anging. Aller Enttäuschung zum Trotz übertraf sowohl Samstag als auch Sonntag die Erwartungen der Veranstalter, wie Ernst und Mengel betonten.

Vom Gottesdienst, über den Nachmittag mit den Ederrebellen bis hin zum Wettbewerb „Bottendorf sucht den Superstar“ sei das Zelt voll gewesen, so Eberhard Mengel. Zehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewiesen „hohe Qualität“ bei diesem Sängerstreit, den Horst-Werner Bremmer, Andrea Ayora-Escandel, Charlotte Pierre und Marcus Hebel (neutraler Zuschauer) bewerteten. Dabei spielte Darstellung, Interpretation, Ausdruck und Intonation eine Rolle.

Im Folgenden die Gewinnerinnen: 1. Danika-Tamara Steuber, 2. Sandra Knoche und 3. Pia Bornscheuer und Angelique Vetter.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare