21 Bottendorfer fordern Reduzierung bei Kosten für Rasengräber

+
Friedhof Bottendorf: Unmut gibt es wegen hoher Gebühren bei den Rasengräbern.

Bottendorf. Gegen die Anhebung der Gebühren für Rasengräber protestieren 21 Bottendorfer. In einem Brief haben sie sich bei der Gemeinde Burgwald beschwert, wie Bürgermeister Lothar Koch auf HNA-Anfrage mitteilte.

Im November 2011 hat die Gemeindevertretung eine neue Friedhofssatzung verabschiedet mit erhöhten Gebühren. Die Bottendorfer kritisieren die Anhebung bei den Rasengräbern: Die Gebühren stiegen beim Einzelrasengrab von 1250 auf 1750 Euro und beim Doppelrasengrab von 2000 auf 3500 Euro.

Die 21 Unterzeichner des Briefes meinen, das sei viel zu hoch angesetzt für eine Fläche von vier beziehungsweise neun Quadratmetern – schon vor der Erhöhung, und jetzt erst recht. Ihr Argument: In anderen Kommunen würden viel geringere Gebühren erhoben. In Münchhausen etwa lägen sie bei einem Einzelgrab bei 650 Euro und beim Doppelgrab bei 850 Euro.

Die Gemeinde bessere mit den zum Teil mühsam für die Beerdigung ersparten Hinterlassenschaften der Verstorbenen ihren Haushalt auf, so lautet der Vorwurf der Bottendorfer. Sie fordern die Änderung der Gebühren.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare