Bouffier ehrt Wilhelm Winter und Ibrahim Yasin

+
Ehrenbrief des Landes: Wilhelm Winter aus Gemünden (rechts, mit roter Mütze) ist von Ministerpräsident Volker Bouffier für sein besonderes Engagement in Politik und Vereinswesen ausgezeichnet worden. Die Ehrung fand bei einem Millitärischen Appell beim Hessentag in Bensheim statt.

Gemünden/Frankenberg. Oberstabsfeldwebel Wilhelm Winter aus Gemünden und Hauptfeldwebel Ibrahim Yasin aus Frankenberg sind für außerordentliche Verdienste von Ministerpräsident Volker Bouffier ausgezeichnet worden.

„Sie haben Courage und Verantwortungsbereitschaft bewiesen und sind ein Vorbild für unsere Gesellschaft“, sagte Boffuier bei einem Militärischen Appell in Bensheim.

Auf dem Hessentag wurden Angehörige der Hessischen Polizei, Justiz, der Bundeswehr und der US-Streitkräfte für besondere Leistungen geehrt. „Sie alle eint, dass Sie in unterschiedlichen Situationen immer für andere Menschen da sind. Das verdient unser aller Dank und Anerkennung“, so Volker Bouffier.

Oberstabsfeldwebel Wilhelm Winter aus Gemünden gehört der Stabskompanie Luftbewegliche Brigade 1 in Fritzlar an. Er engagiert sich seit mehr als 15 Jahren für die Kommunalpolitik der Stadt Gemünden und ist Vorsitzender des Schützenvereins Habelshausen-Ellnrode.

Hauptfeldwebel Ibrahim Yasin aus Frankenberg von der 4. Bataillon Elektronische Kampfführung 932 in der Burgwaldkaserne erinnert sich noch gut an den 3. Juli 2013: Als sich ein schwerer Autounfall ereignete und mehrere Fahrzeuge zusammengestießen war Yasin sofort am Unfallort, um den verletzten Insassen zu helfen. (nh/jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare