Brand im Motor rasch gelöscht – Ursache vermutlich technischer Defekt

+
Feuerwehr-Einsatz: Zu einem beginnenden Pkw-Brand wurden am Dienstagmorgen Frankenberger Blauröcke gegrufen. Sie brauchten aber nicht mehr eingreifen.

Frankenberg. Ein beginnender Pkw-Brand hat am Dienstagmorgen die Frankenberger Feuerwehr auf den Plan gerufen: Als die Einsatzkräfte jedoch wenige Minuten nach der Alarmierung in der Wigand-Gerstenberg-Straße eintrafen, war der Brand bereits gelöscht.

Vermutlich ein technischer Defekt an der Düse für das Scheibenwischwasser hatte nach Einschätzung von Stadtbrandinspektor Martin Trost am Morgen den Brand in dem älteren Ford Mondeo ausgelöst.

Mit dem Stichwort „Pkw-Brand“ wurde die Frankenberger Feuerwehr um 8.18 Uhr alarmiert. Das Tanklöschfahrzeug rückte Augenblicke später mit sechs Freiwilligen zur genannten Einsatzstelle aus, „doch als wir eintrafen, hatte jemand das Feuer bereits mit Wasser abgelöscht“, sagte Trost. Die Aufgabe der Wehr sei es dann nur noch gewesen, den Motorraum des Fahrzeugs zu überprüfen.

Der Mondeo wurde schließlich von der Straße geschoben, danach rückten die Einsatzkräfte ab, und auch die noch am Stützpunkt auf Rückmeldung wartenden Kameraden lösten ihre Einsatzbereitschaft auf.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare