Personalie der Spar- und Kreditbank Gemünden

Briest ist zurück im Bank-Vorstand

Thorsten Briest.

Gemünden. Thorsten Briest ist in den Vorstand der Spar- und Kreditbank Gemünden zurückgekehrt. Er war erst im September „aus privaten Gründen“ auf eigenen Wunsch aus diesem Amt ausgeschieden. „Er wollte sich beruflich verändern, das hat sich dann aber doch zerschlagen“, erklärte Vorstandsvorsitzender Martin Möbus die Rückkehr des Kollegen. Briest war im Mai 2010 überhaupt erst zur Spar- und Kreditbank gekommen.

Die Gemündener Bank hat nun vorübergehend drei statt der üblichen zwei Vorstandsmitglieder: Nach Briests Weggang im September war der eigentlich schon pensionierte Heinrich Trier in den Vorstand zurückgekehrt, damit dort weiter das Vier-Augen-Prinzip erfüllt wird.

Der 62-jährige Trier, der die Bank im Juli 2010 verlassen hatte, bleibt nun vorerst in dem Führungsgremium, erklärte Möbus, er habe aber keinen direkten Zuständigkeitsbereich. „Wir werden irgendwann auch wieder zu zweit sein, wann, das steht aber noch nicht fest“, sagte Möbus.

Gedanken über eine Fusion mit einer anderen Bank mache man sich aktuell nicht, sagte Vorstandsvorsitzende auf HNA-Nachfrage. Solche Überlegungen hatte es 2009 gegeben, als sich abzeichnete, dass Vorstand Heinrich Trier 2010 in Ruhestand gehen wird. Die Fusionsgespräche mit der Frankenberger Bank waren damals aber von den Gemündenern abgebrochen worden, weil Informationen darüber öffentlich geworden waren. Die Spar- und Kreditbank hatte sich danach für die weitere Selbständigkeit entschieden und Triers Vorstandsposten mit Thorsten Briest neu besetzt.

„Uns geht es wirtschaftlich gut“, sagt Martin Möbus heute. „Wir können die Zukunft auch eigenständig bewältigen. Was in 20 Jahren sein wird, weiß ich aber natürlich nicht.“

Die Spar- und Kreditbank Gemünden hat derzeit knapp 10 000 Kunden. Das betreute Kundenvolumen der Bank hatte sich im Jahr 2010 um 12 Mio. Euro auf 215 Mio. Euro erhöht. (jpa) Foto: nh

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare