"Zusage für Haina einhalten"

Bürgerliste Großgemeinde (BGH) kritisiert Landrat und Bürgermeister

Haina-Kloster. Der Streit um den zentralen Schulstandort Haina oder Löhlbach geht weiter. Die Bürgerliste Großgemeinde Haina (BGH) wandte sich an Bürgermeister Rudolf Backhaus und Landrat Dr. Reinhard Kubat.

In einer Pressemitteilung forderte die Bürgerliste beide auf, „die getroffenen Zusagen einzuhalten und den Grundschulstandort in der Kerngemeinde zu sichern“.

Damit reagiert die Bürgerliste auf die veränderte Haltung des Landkreises. Der hatte sich zunächst für den Ausbau des Schulstandorts in Haina ausgesprochenen, vergangene Woche dann aber doch der Wirtschaftlichkeitsprüfung beider Standorte zugestimmt, weil dies die Gemeinde verlange. (HNA berichtete).

Herbert Scholl, Vorsitzender der BGH, erinnert daran, dass die Gemeindevertretung vergangene Woche sich mehrheitlich für Haina als zentralen Standort ausgesprochen hat. „Wer ist die Gemeinde, die diese Prüfung fordert?“, fragt er.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare