Bürgermeister Claus Junghenn am Sonntag vor der Wiederwahl

Claus Junghenn

Allendorf-Eder. 4273 Allendorfer sind aufgerufen, am Sonntag, 14. August, über die Wiederwahl von Claus Junghenn als Bürgermeister zu entscheiden. Der 51-Jährige (parteilos) bewirbt sich um eine dritte Amtszeit. Er ist der einzige Kandidat. Claus Junghenn ist in Allendorf aufgewachsen.

1979 bestand Junghenn sein Abitur an der Frankenberger Edertalschule und ging danach zur Polizei. Nach Stationen in Kassel, Wiesbaden und Frankfurt kam er nach bestandenem Kommissar-Lehrgang 1990 zum Polizeipräsidium Kassel. Wolfhagen und Arolsen waren weitere Stationen, ehe er 1995 Dienstgruppenleiter bei der Polizeistation Frankenberg wurde.

Für viele überraschend, wurde Junghenn im Jahr 1999 - damals 39 Jahre alt - zum Nachfolger des langjährigen Allendorfer Bürgermeisters Robert Amend gewählt. Mit 63,6 Prozent der Stimmen setzte sich Junghenn gegen den von der CDU unterstützten Kandidaten Karl-Friedrich Frese durch. 2005 wurde Junghenn als einziger Kandidat mit 95 Prozent Ja-Stimmen im Amt bestätigt.

Claus Junghenn ist verheiratet mit Ehefrau Vera. Die Eheleute haben zwei erwachsene Kinder: Sven und Lisa-Marie. (jun/off)

Ergebnisse der Wahl gibt es am Sonntagabend an dieser Stelle. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie außerdem in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare