Bürgermeister-Wahl: CDU Gemünden wartet noch

Armin Körbs

Gemünden. Für die CDU in Gemünden ist es keine Überraschung, dass die SPD im Gemündener Bürgermeisterwahlkampf Amtsinhaber Frank Gleim (unabhängig, Mitglied der Bürgerliste) unterstützt (HNA berichtete). „Das wussten wir schon nach der ersten konstituierenden Sitzung des Gemündener Parlaments, als klar war, dass die SPD mit der Bürgerliste eine Koalition bildet und somit die Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung hat“, sagte der CDU-Vorsitzende in Gemünden, Armin Körbs auf Anfrage der HNA.

„Die Unterstützung Gleims bei der nächsten Bürgermeister-Wahl war eben der Preis, den die SPD dafür zahlen musste.“

Die Christdemokraten wollen trotz der Tatsache, dass nun offiziell bekannt ist, wie sich die SPD im Bürgermeisterwahlkampf verhält, nicht von ihrem ursprünglichen Kurs abrücken und sich zu einem möglichen eigenen Kandidaten erst später äußern. „Wir werden Ende Januar etwas zur Kandidatenfrage sagen“, betonte Körbs.

„Wir hatten diesbezüglich noch keine Vorstands- oder Fraktionssitzung und daher werde ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nichts verkünden. Es sind ja auch noch 25 Wochen bis zur Wahl, das ist noch eine lange Zeit.“

Gemündens Bürgermeister Frank Gleim sagte auf HNA-Anfrage, dass er sich über die Unterstützung der Sozialdemokraten sehr freue. „Die Zusammenarbeit mit der SPD im Parlament verläuft insgesamt sehr konstruktiv und harmonisch. Ich bin überzeugt davon, dass das auch weiterhin der Fall sein wird“, sagte der Rathaus-Chef.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare