Bürgermeisterwahl Burgwald: CDU und Bürgerliste Ernsthausen für Amtsinhaber Koch

+
Tritt erneut an: Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch.

Burgwald. Die CDU Burgwald unterstützt Bürgermeister Lothar Koch (47/parteilos) bei der Bürgermeisterwahl am 30. November.

Das hat Ortsverbandsvorsitzender Karl Ernst am Montagabend dem Amtsinhaber versichert.

Auch die Bürgerliste Ernsthausen (BLE) hat sich in einer Mitgliederversammlung bereits für eine weitere Kandidatur des Amtsinhabers ausgesprochen, wie Fraktionssprecher Klaus Klimaschka am Dienstag auf HNA-Anfrage mitteilte.

Das Votum in der BLE-Versammlung für Koch sei einstimmig ausgefallen, bei zwei Enthaltungen (Klaus Klimaschka und Hermann Briel).

Gelobt worden sei insbesondere, dass es Koch gelungen sei, ausreichend Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zu schaffen. Kritisiert wurde laut Klimaschka, dass das Votum der Bottendorfer zum Bau einer Siloanlage missachtet worden sei.

Die anderen fünf Fraktionen der Burgwalder Gemeindevertretung haben sich noch nicht in Mitgliederversammlungen mit der Bürgermeisterwahl beschäftigt.

Der SPD-Ortsverein hat Lothar Koch für kommenden Dienstag eingeladen, um mit ihm über die Politik der nächsten Jahre zu sprechen, sagte Fraktionsvorsitzender Bernhard Bock auf HNA-Anfrage. Bei den Bürgerlisten Bottendorf, Burgwald und Birkenbringhausen sowie der FDP steht noch kein Termin für ein Treffen mit Koch fest, erfuhr die HNA auf Nachfrage.

Wie berichtete, war Koch bei der Bürgermeisterwahl 2008 von den Bürgerlisten Burgwald, Bottendorf und Birkenbringhausen sowie der CDU unterstützt worden. Die Bürgerliste Ernsthausen hatte damals keine Empfehlung ausgesprochen, die SPD einen eigenen Kandidaten aufgestellt.

Bei keiner der im Parlament vertretenden Fraktionen zeichnet sich nach HNA-Informationen derzeit eine Gegenkandidatur ab. Natürlich können unabhängig davon Einzelbewerber antreten. Die Bewerbungsfirst für die Bürgermeisterwahl in Burgwald endet am 25. September. (mab) Foto: nh

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare