Karneval beim SSV Bunstruth

Die Bunstruth wie sie feiert und lacht

+
Karneval SSV Bunstruth

- Gemünden-Sehlen (gl). „Das war... Spitze!“ – der Karneval des SSV Bunstruth hat wie in jedem Jahr für ein volles Sehlener Dorfgemeinschaftshaus gesorgt.

Was für eine Party, was für eine bunte Reise durch die Bunstruth, durch die Gemeinde Gemünden, durch die Welt und durch die Phantasie – der SSV Bunstruth hat Karneval gefeiert und wieder einmal bewiesen, dass Grüsen und Sehlen es schaffen, eine der buntesten Faschingsfeiern zu organisieren. Die beiden Höhepunkte des Samstagabend stellten die Schweinfetaler selbst: Die „Ladykracher“ und die “Schoppendales“. Beide Gruppen hatten ihre Auftritte bereits vor zwei Wochen in Herbelhausen einem großen Publikum präsentiert. 14 Tage weiteres Training und ein noch größeres Publikum – das Sehlener Dorfgemeinschaftshaus war zum Besten voll – sorgte für zwei Auftritte, die lange im Gedächtnis bleiben dürften. Das Publikum, besonders die Damen, johlten und klatschten um die Wette, als die ihnen gut bekannten Sehlener und Grüsener Jungs der „Schoppendales“ auf die Bühne traten, mal als Marine-Soldaten, mal als schuhplattelnde Bayern durch den Saal fegten und ihr tänzerisches Können unter Beweis stellten.Weniger schweißtreibend, dafür deutlich ausdauernder, präsentierten sich die „Ladykracher“, die mit modernen und nicht mehr ganz modernen, aber allseits bekannten Hits in einer knappen Viertelstunde einmal um die Welt flogen und jedem Kontinent einen eigenen Tanz widmeten.

Mehr lesen Sie morgen in der Frankenberger Zeitung.

1012812

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare