Gala-Nacht der Travestie in Frankenberg

Bunt, schrill, schillernd, frivol und selbstironisch

+
Einer der Höhepunkte des Abends: "Niemand liebt dich so wie ich". Allerdings ist es schwer zu sagen, ob es sich dabei um Tenor oder Sopran handelte.

Frankenberg - Schillernde Farben, glitzernde Pailetten, überdimensionaler Kopfschmuck, hohe Absätze und eine gehörige Portion Selbstironie: Die Gala-Nacht der Travestie erfüllte jedes Klischee.

„Wir alle hatten eine schwierige Kindheit“ – so viel sollte als Erklärung reichen, warum Rainer Luhn, Larissa Tornado, Dominique du Pont und die anderen vier Akteure der „Gala-Nacht der Travestie“ eben so sind, wie sie sind – oder wie es scheint? Jedenfalls schafften sie es am Freitagabend, das Publikum schon in den ersten Minuten mitzureißen und zum Klatschen, Schunkeln und Johlen zu animieren.

Mehr lesen Sie am Montag in derFrankenberger Zeitung.

Zur Bildergalerie geht's hier:

1622991

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare