40 Jahre Wigand-Gerstenberg-Schule

Bunte Schlangen, Kunst und viel Musik

+
Schlangen-Handpuppen haben die Erstklässler der Wigand-Gerstenberg-Schule gebastelt. Mit ihren bunten Puppen zeigten sie beim Schulfest zum 40-jährigen Bestehen ihrer Schule natürlich einen lustigen Schlangentanz.Fotos: Dorothea Wagener

Frankenberg - Ein besonderes Schulfest voller besonderer Augenblicke - damit hat die Wigand-Gerstenberg-Schule am Samstag "Geburtstag" gefeiert. Seit 40 Jahren werden dort Kinder unterrichtet.

Es waren die stolzen Kinder mit ihren leuchtenden Augen und ihren lachenden und fröhlichen Gesichtern. Es waren die zufriedenen Blicke der Lehrerinnen und die erstaunten Blicke der Eltern. Es war der Blick in den dunklen Himmel, der zum Glück nicht hielt, was er versprach. Es war der glückliche Blick der Schulleiterin Christiane Lücke, dass es ein rundrum gelungenes Schulfest war. Zum 40. Geburtstag der Wigand-Gerstenberg-Schule waren es die Augenblicke und Einblicke ins Schulleben, die das Schulfest zu etwas ganz besonderem machten.

Die ehemalige Schulleiterin Lilli Maurer schrieb in ihrer Glückwunsch-Post an die Schule: „Liebe WGS! Kommt man zu dir zu Besuch, klingt einem so manch fröhlicher Gesang entgegen!“ Stimmt - denn mit viel Musik und Tanz in der Turnhalle empfingen die Kinder ihre Gäste. Der Lehrerchor mit Heidi Müller am Klavier durfte ebenso nicht fehlen, wie der Kinderchor mit seiner Liebeserklärung an die „Alte Schule, altes Haus“.

Nach ihrer Ansprache gab Christiane Lücke das Mikrofon weiter an Friedhelm Pfuhl, der als Vertreter des Schulträgers Grußworte überbrachte und daran erinnerte, dass auch der Taschenrechner in diesem Jahr 40. Geburtstag feiert. Sabine Schicke vom Zwillings-Stammtisch „Nimm Zwei“ überbrachte weitere Glückwünsche und einen Scheck. Nach den Begrüßungsworten tauchten mehrere hundert Besucher ein in die bunte Schulwelt, die während einer Projekt-Woche entstanden war.

Von Dorothea Wagener

1136650

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare