Burgwald-Chronik in erweiterter Auflage

+

Burgwald. Der Kulturverein Burgwald hat eine erweiterte Neuauflage der Ortschronik drucken lassen.

Mit 66 Jahren ist Burgwald ein junger Ort. Doch seine Geschichte, die mit der Ansiedlung von Firmen und Familien nach 1945 in den Baracken der ehemaligen Luftmunitionsanstalt begann, ist gut dokumentiert.

Der Kulturverein hat zusammen mit Herausgeber Richard Wildeus die Chronik, die zum 50-jährigen Bestehen 1998 erschien, neu drucken lassen und um aktuelle Beiträge ergänzt.

Industriebetriebe und Vereine stellen sich vor. Der ehemalige Ortsversteher Helmut Wiest berichtet vom politischen Geschehen bis 2012 im Dorf.

Die Chronik ist ab sofort für 20 Euro in der Gemeindeverwaltung Burgwald, in der örtlichen Sparkassen-Filiale und der Buchhandlung Jakobi in Frankenberg erhältlich.

Vorsitzender Klaus Rühl (Foto) präsentiert das Werk. (mab) Foto: Biedenbach

Was in der neuen Chronik alles zu lesen ist und warum der Kulturverein sie drucken ließ, das lesen Sie in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare