Fahrten mit historischen Sonderzügen möglich

Burgwaldbahn: Wiedereröffnung mit Festprogramm

Frankenberg. 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland, 120 Jahre Burgwaldbahn und Wiederaufnahme des Eisenbahnverkehrs auf der Strecke der Burgwaldbahn:

Am kommenden Sonntag, 24. Oktober, haben die Kurhessenbahn und die anliegenden Gemeinden an der Burgwaldbahn in Frankenberg, Ernsthausen und Wetter gleich dreifachen Grund zum Feiern. „Wiedersehen mit der Burgwaldbahn“ lautet das Motto des Burgwaldbahnfestes am Sonntag von 10 bis 18 Uhr – und gefeiert wird an allen drei Bahnhöfen mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen.

Die Eisenbahnen werden dampfen, rauchen und rangieren. Je nach Wetter werden zwischen 2000 und 5000 Besucher erwartet – und dabei können die heimischen Eisenbahnfans nicht nur Dampfloks aus längst vergangenen Zeiten erleben. Vielmehr wird es auch ein Programm für die Kinder und Verpflegung mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region geben.

Zu den Höhepunkten werden aber Fahrten mit historischen Zügen gehören. Diese Züge werden zwischen Frankenberg und Marburg sowie zwischen Frankenberg und Herzhausen und zwischen Frankenberg und Battenberg verkehren. Die streckenbezogene Sondertageskarte kostet fünf Euro pro Erwachsenen, Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche bis 14 Jahren zahlen den halben Preis.

Dafür dürfen an diesem Tag alle Züge auf dieser Strecke genutzt werden – egal ob es sich um einen TEE, Dampfzug oder einen Personenzug mit Silberlingen und Diesellok handelt.

Mehr in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare