Eifa:

Busfahrer lässt Kinder sitzen

- Hatzfeld-Eifa. Ein Bus mit zwei Kleinkindern an Bord hat sich am Montagnachmittag in Eifa festgefahren: Der 52-jährige Fahrer war von der üblichen Tour abgewichen und setzte in einer engen Kurve auf einer Mauer auf.

Zuvor hatte er mit dem Bus bereits eine andere Mauer und ein Fallrohr beschädigt. Als eine Passantin den Mann ansprach, stieg er aus und flüchtete zu Fuß. Die zwei Kinder, die auf der Heimfahrt vom Hatzfelder Kindergarten waren, ließ er sitzen. Sie blieben unverletzt. Bis zum Abend hatte die Polizei den Mann noch nicht gefunden. Den Schaden beziffern die Beamten auf insgesamt 7000 Euro.

Mehr in der FZ-Zeitungsausgabe vom 20. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare