Neuer Pächter im Battenberger Hallenbad

Caféteria "bleibt in der Familie"

+

Battenberg - Einige neue Ideen und gute Laune bringt er mit: Raffael Giuda hat von seinem Bruder Enzo die Pacht für die Caféteria im Battenberger Hallen- und Freibad übernommen.

„Es bleibt in der Familie“, sagt Battenbergs Bürgermeister Heinfried Horsel mit einem strahlenden Lächeln. Er hat allen Grund zur Freude: Als Vorsitzender des „Zweckverbands Schwimmbad Battenberg“ war es ihm ein Anliegen, dass schnell ein neuer Pächter für die Caféteria im Hallenbad gefunden wird - und dieser Wunsch hat sich erfüllt.

Raffael Giuda, seit sechs Jahren Pizzeria-Betreiber am Eisenberg, hat das Café von seinem Bruder Enzo übernommen. Zwei Jahre lang leitete dieser das Schwimmbad-Café, jetzt möchte er nach Aussage seines Bruders aus dem Gastronomie-Bereich aussteigen. Horsel zeigt such überzeugt, mit Raffael Giuda einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben, dessen renommierter Ruf über Battenbergs Grenze hinaus reiche.

Mit Hilfe von Cosima Giuda will er jene Speisen und Getränke weiterhin anbieten, die auch vorher in der Karte aufgelistet waren. Doch das Angebot soll noch erweitert werden - mit Nudeln und „Pizza in kleinem Format“. Cosima Giuda setzt dabei auf die Bezeichnung „Bistro“.

Neue Ideen, neues Angebot

Eine weitere Neuerung gibt es: Sonntags bieten die beiden zwischen zehn und zwölf Uhr Frühstück an, es soll zwei Preisklassen geben. Auch einige neue Ideen schweben den Giudas vor: „Im Sommer möchten wir gern eine Beach-Party mit Cocktails veranstalten“, kündigt Cosima Giuda an. Auch Horsel nennt mögliche zusätzliche Angebote, etwa ein Pauschalangebot bei Kindergeburtstagen, das Schwimmbad- und Bistro-Besuch kombiniert.

Das Bistro hat zu den Öffnungszeiten des Schwimmbads geöffnet und ist auch von der Rückseite des Gebäudes zu betreten. Die neue Telefonnummer lautet 06452/2059816.

von Simone Schwalm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare