Cavern Beatles begeisterten in der Ederberglandhalle – Zeitreise in die 1960er-Jahre

The Cavern Beatles live: Steve White (Paul McCartney), Craig Gamble (George Harrison), Simon Ramsden (Ringo Starr), Paul Tudhope (John Lennon). Foto: Moniac

Frankenberg. „Wie in den alten Zeiten“, seufzten die Zuhörer voll genüsslicher Nostalgie beim Konzert der Cavern Beatles in der Ederberglandhalle. Bereits zum zweiten Mal begeisterte die laut Kritikern bekannteste und erfolgreichste Beatles Tribute-Band weltweit am Samstagabend das Frankenberger Publikum mit einer Zeitreise in die 1960er-Jahre.

Den ersten Teil absolvierten die vier jungen Musiker, die wie ihre berühmten Vorgänger aus dem britischen Liverpool stammen, schön brav und züchtig in hochgeschlossenen grauen Anzügen und mit glatten Pilzfrisuren, deren damaliges Protestpotenzial heute kaum noch nachvollziehbar ist.

Die Wirkung der Songs ist es durchaus, und da ließen sich die Cavern Beatles von den 200 Zuhörern nicht lange bitten. „Roll Over Beethoven“, „All My Loving“, „I Wanna be Your Man“, „Please, Please Me“: Ohne längere Zwischenreden folgte ein Stück auf das andere, sodass im Laufe der gut zweieinhalb Konzertstunden ein beachtlicher Teil des umfangreichen Beatles-Repertoires zu hören war.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare