Frankenberg

„Cavern Beatles“ – kommen zurück

+

- Frankenberg (mba). Bei ihrem ersten Konzert in der Ederberglandhalle 2009 war das Publikum begeistert von der verblüffenden Ähnlichkeit der „Cavern Beatles“ mit den Originalen. Im April sind die Musiker erneut zu Gast in Frankenberg.

Sound, Optik, Ausstrahlung – jedes Detail stimmt bei den „Cavern Beatles“. Die vier Musiker, die wie ihre großen Vorbilder aus Liverpool stammen, haben die „Fab Four“ bis zur Frisur hin exakt kopiert. Steve White etwa spielt den Bass linkshändig wie sein Idol Paul McCartney. In der Presse werden die „Cavern Beatles“ oft als „weltweit beste Beatles Tribute Band“ bezeichnet – eine Prädikat, auf das sie stolz sind und dem sie bei jedem Konzert gerecht werden wollen: „Wir arbeiten alle sehr hart daran, den Sound sowie die Erscheinung der ‚Fab Four‘ möglichst originalgetreu auf die Bühne zu bringen“, berichten die Musiker. „Einiges davon liegt auch in unserer Natur, da wir genau dort aufgewachsen sind und immer noch leben, wo die Beatles groß geworden sind.“

So ist es nicht verwunderlich, dass ihnen die Beatles-Musik quasi in die Wiege gelegt wurde: „In Liverpool aufzuwachsen bedeutete, dass wir sehr früh die Musik der Beatles hörten. Wahrscheinlich sind alle unsere ersten musikalischen Erinnerungen Beatles-Musik.“ Für ihreImitation ist es von Vorteil, dass die Jungs waschechte „Liverpoodle“ sind, wie sie erläutern: „Geboren und aufgewachsen in Liverpool, kommen uns die Gesangsstimmen relativ natürlich vor. Die Dialekte sind für uns natürlich und müssen nicht aufgesetzt werden. Der Rest ist dann akribische Arbeit, damit der Sound der Songs sich so original wie möglich anhört.“

Doch sie sind viel mehr als Imitatoren – mit ihrem musikalischen Können und ihrer Hingabe hauchen sie den großartigen Beatles-Songs neues Leben ein. Wer nie die echten Beatles live gesehen hat, wird kaum eine bessere Gelegenheit bekommen, zumindest eine Vorstellung von ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz zu bekommen. Und was ihre musikalische Virtuosität angeht, müssen die vier Interpreten den direkten Vergleich mit den Originalen auch nicht scheuen: Die „Cavern Beatles“ sind eine hervorragende Live-Band. Vor einiger Zeit bekamen sie vom legendären „Cavern Club“ die offizielle Erlaubnis, den Namen des Rock‘n‘Roll-Lokals zu verwenden. Dort in der Mathew Street in Liverpool hatten die Beatles 1961 ihre Konzertpremiere, der insgesamt 291 Auftritte in dem Club folgten. Nun sind die „Cavern Beatles“ auf europäischer Jubiläumstour und machen auch in Frankenberg Station. Die Frankenberger Zeitung präsentiert das Konzert am 2. April in der Ederberglandhalle (20 Uhr) .

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 9. März

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare