Frankenauer CDU-Stadtverband wählt neuen Vorstand

Christdemokraten verjüngen ihren Vorstand

+

Frankenau - Burkhard Wucherpfennig bleibt Vorsitzender der CDU in der Ziegenbockstadt. Neu im Vorstand ist Franz Kussberg. Der 18-jährige Abiturient wurde bei der Vorstandswahlen einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Die Mitglieder waren sich dabei einig darüber, den jüngeren Mitgliedern der Partei deutlich mehr Gewicht im Vorstand zu verleihen sei. Der Fraktionsvorsitzende im Stadtparlament und bisher stellvertretende Vorsitzende Gerd Ruhwedel bleibt als Beisitzer im Vorstand. Als Schriftführer wurden Harald Dehn und als Schatzmeister Wilfried Vöhl in ihren Ämtern bestätigt. - Burkhard Wucherpfennig und Gerd Ruhwedel gaben einen umfassenden Überblick über die aktuellen kommunalpolitischen Entwicklungen in Frankenau. In der sich anschließenden Diskussion wurden die Auswirkungen des von der CDU/FDP-Landesregierung aufgelegten kommunalen Rettungsschirmes auf den aktuellen Haushalt der Stadt erörtert, die Christdemokraten sehen sie überaus positiv.

Zum Anderen beleuchteten sie aber auch die Auflagen und die perspektivischen Möglichkeiten der Stadtentwicklung, vor allem unter dem Aspekt der ungünstigen Bevölkerungsentwicklung. Darin sieht der Stadtverband eine der wesentlichen Herausforderungen für die nächsten Jahre.

Als überaus erfreuliches Beispiel für den Umgang mit den rückläufigen Einwohnerzahlen wurde der Zusammenschluss der Wehren in Louisendorf und Ellershausen gewertet. Ähnliches müsse auch woanders ermöglicht und gefördert werden, war der einstimmige Tenor der Versammlung.

Wer sich in kritisch-konstruktiver in den CDU-Stadtverband einbringen will, wendet sich an den Vorsitzenden Burkhard Wucherpfennig, Am Heckenacker 6, 35110 Frankenau-Altenlotheim, E-mail: burkhard-wucherpfennig@t-online.de. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare