Battenberg: Nachfolger von Dirk Schneider

Christian Benner-Hensel neuer stellvertretender Stadtbrandinspektor

+
Christian Benner-Hensel (Zweiter v.l.) ist neuer stellvertrtetender Stadtbrandinspektor in Battenberg. Ihm gratulieren (v.l.) Bürgermeister Christian Klein, Stadtbrandinspektor Michael Wenzel und der stellvertretende Kreisbrandinspektor Horst Benner-Hensel.Foto: Mark Adel

Battenberg - Christian Benner-Hensel ist neuer stellvertretender Stadtbrandinspektor in Battenberg und damit Stellvertreter von Michael Wenzel. Die Mitglieder der Einsatzabteilungen aus Battenberg, Laisa, Frohnhausen, Berghofen und Dodenau wählten ihn am Samstag in einer außerordentlichen Dienstversammlung im Battenberger Feuerwehrstützpunkt.

Battenberg. In der geheimen Wahl erhielt er 64 Stimmen. Acht Kameraden stimmten gegen ihn, zwei enthielten sich.

Der 33-Jährige ist Nachfolger von Dirk Schneider, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig niedergelegt hatte. Er sei in dieser Woche bereits im kleinen Kreis verabschiedet worden, berichtete Bürgermeister Christian Klein.

Er dankte Schneider, der sich „mit viel Herzblut und Sachkunde“ engagiert habe. Die Feuerwehrleute spendeten Applaus. Auch Stadtbrandinspektor Michael Wenzel lobte die gute Zusammenarbeit mit seinem bisherigen Stellvertreter.

Christian Benner-Hensel ist gebürtiger Reddighausen, lebt aber seit vier Jahren in Dodenau und ist dort auch in der Einsatzabteilung aktiv. Seit seinem 17. Lebensjahr ist er in der Feuerwehr und engagiert sich unter anderem als Kreisausbilder und stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands. Sein Vater Horst ist stellvertretender Kreisbrandinspektor, auch er zählte zu den Ehrengästen der Dienstversammlung. (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare