Altenlotheim

Christian Durstewitz in den Top Ten für Oslo

+

- Frankenau-Altenlotheim (md). Christian Durstewitz aus Altenlotheim hat sich beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision-Song-Contest in die Top Ten gesungen. Mit dem Lied „Faith“ von George Michel überzeugte er – und tritt kommenden Dienstag in der nächsten Runde an.

Christian Durstewitz aus Altenlotheim macht seit seinem Abi vor allem das, was ihm am meisten Spaß macht: Musik. Das zeigte er auch am Dienstagabend in der Fernsehshow „Unser Star für Oslo“ auf Pro7, wo er gegen neun Mitbewerber antrat – und sich souverän durchsetzte. Zusammen mit vier anderen jungen Kandidaten hat er sich in die nächste Runde gesungen: In der nächsten Ausgabe von „Unser Star für Oslo“ am kommenden Dienstag, 16. Februar, kämpfen die zehn besten Sängerinnen und Sänger aus den ersten beiden Shows um die Stimmen des Publikums. Acht von ihnen werden weiterkommen.

Mehr als 5000 Musiker hatten sich bei den Castings für die Vorentscheid-Shows beworben. Die 20 talentiertesten Bewerber wurden zu „Unser Star für Oslo“ eingeladen, wo sie ihr Können vor Jury-Präsident Stefan Raab und wechselnden Mitjuroren zeigen – am vergangenen Dienstag waren es Sarah Connor und Peter Maffay. Wer jeweils in die nächste Runde vorrückt, entscheiden die Zuschauer.

Christian Durstewitz gehört nach der zweiten Ausscheidungs-Show am vergangenen Dienstag nun zu den Sängern, die sich weiter beweisen dürfen. Wöchentlich treten die jungen Talente gegeneinander an, bis am Freitag, 12. März, das Finale stattfindet (ARD): Die Zuschauer wählen erst den Song, danach den Star für Oslo.

Christian Durstewitz punktete am vergangenen Dienstag mit seiner Interpretation von George Michaels Popklassiker „Faith“. Mit seiner Jimi-Hendrix-Frisur, seiner Gitarre und seinem authentischen Vortrag kam er bei den Juroren gut an – und überzeugte auch das Publikum.

Instrumentell ist Durstewitz, der in Fritzlar geboren ist, vielseitig: Klavier, Gitarre, Kontrabass, Bassgitarre, Ukulele, Schlagzeug und Mundharmonika hat er sich selbst beigebracht. Er spielte in der Hardrockband „Sleace of Society“ und gehört aktuell der Band Anybody an, die schon mehrmals in Frankenberg zu hören war. Seit seinem Abi, das er vor einem Jahr an der Edertalschule in Frankenberg abgelegt hat, widmet er sich fast ausschließlich der Musik. Die Musik liegt in der Familie; sein Vater ist der bekannte Tenor Claus Durstewitz, der auch in Korbach und Frankenberg zu besonderen Anlässen bereits Konzerte gegeben hat. Musik mag Christian Durstewitz besonders gern von Nora Jones, Jason Mraz und Paul Carrack, für die größten Musiklegenden hält er MichaelJackson und Elvis – und er ist Fan des Eurovision Song Contest. Für ihn wäre es eine große Ehre, Deutschland beim Grand Prix zu vertreten, betonte der 20-Jährige. Peter Maffay lobte den jungen Sänger in der Show: „Deine Unbekümmertheit gefällt mir, ich würde gern heute Abend mehr Songs von dir hören.“

Sarah Connor sagte, er habe „megamäßig abgegroovt“ und nannte ihn „eine coole Sau“. „Dein Improvisationstalent und Deine Präsenz sind sehr außergewöhnlich für einen 20-Jährigen“, meinte Stefan Raab. Ob er Deutschland in Oslo vertreten kann, muss er in den kommenden Sendungen beweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare