Christiane Paulus lebt und forscht in Kairo – Zu Besuch in der Heimat

+
Christiane Paulus lebt seit 13 Jahren in Kairo.

Bottendorf/Birkenbringhausen. Die gebürtige Birkenbringhäuserin Christiane Paulus lebt seit 13 Jahren in Kairo, seit 23 Jahren ist sie mit dem Ägypter Ahmed Elgezawy verheiratet.

Die Christin und promovierte Religionswissenschaftlerin, die kürzlich ein Buch über die Verbindung des Islam mit der christlichen Reformation vorgelegt hat, findet in ihrem islamischen Umfeld viel Material für ihre vergleichenden Forschungen. Derzeit ist sie mit ihren beiden Kindern zu Besuch bei den Eltern in Bottendorf.

Christiane Paulus über ihre Religion.

Nach dem Abitur an der Edertalschule in Frankenberg studierte Christiane Paulus in Marburg Theologie, Religionswissenschaften und Philosophie. 1988 lernte sie in Frankfurt ihren späteren arabischen Ehemann Ahmed Elgezawy in einem Café kennen. „Nach einigen Monaten waren wir uns einig, und wir flogen zusammen nach Kairo, wo wir dann heirateten – zunächst ganz gegen den Willen der Eltern und Freunde.“ Das frisch getraute Ehepaar kehrte zunächst nach Frankfurt zurück und lebte dort zehn Jahre.

In dieser Zeit bildete sich Ahmet Elgezawy im Bereich EDV weiter und Christiane Paulus promovierte zum Thema „Islam und Christentum“. 1994 kam Tochter Rahel auf die Welt, Ende 1997 bekam der Ehemann von einer deutschen Firma in Kairo eine Stelle angeboten, und so zog die Familie in die 20-Millionen- Stadt am Nil. Sohn Youssif wurde 1999 in Kairo geboren.

Dr. Christiane Paulus arbeitet als freie Wissenschaftlerin. Das Material für ihre Religionsforschung im Bereich Kultur- und Religionsdialog zwischen Christen und Moslems hat sie direkt in ihrem Lebensumfeld. Zwei Fachbücher hat sie unter anderem dazu geschrieben. (mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare