Inthronisierungsfeier für Schützenspaar in Rennertehausen – André Feisel Prinzregent

Inthronisierungsfeier für Schützenspaar in Rennertehausen

+
Die Inthronisierungszeremonie: Unter der Leitung vom Ehrenkreischützenmeister Helmut Engel legte die neue Königsfamilie mit Schützenkönigin Christin Clemens und ihrem Prinzregenten André Feisel den Fahneneid ab.

Rennertehausen. Es ist wie im richtigen Leben: Schützenkönigin Christin Clemens wählte zum Prinzregenten den Mann aus, der auch sonst an ihrer Seite steht – ihren Freund André Feisel.

Mit den Ehrendamen Sarah Naumann und Vanessa Hesse, den Rittern Andreas Pauli, Rolf Langenbeck und Gerhard Holzapfel sowie dem Ehrenkönig Daniel Naumann war die Königsfamilie komplett.

Zur Inthronisierungsfeier waren die Schützenvereine aus Birkenbringhausen, Ernsthausen, Reddighausen, Roda, Röddenau und Willersdorf mit ihren Königspaaren nach Rennertehausen gekommen und bewiesen damit die guten freundschaftlichen Beziehungen die unter den heimischen Schützenvereinen.

Vorsitzender Gerhard Holzapfel begrüßte in seiner Ansprache auch die noch im Amt befindliche Kreisschützenkönigin Petra Henkel mit ihrem Prinzgemahl Detlef. Auch der neue Kreisschützenkönig Heinz Müller aus Röddenau war unter den Gästen und wurde vom Kreisschützenmeister Jürgen Binzer vorgestellt. Ein gern gesehener Gast in Rennertehausen war auch der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl, der Mitglied bei den Rennertehäuser Schützen ist.

Gelungene Choreografie

Mit einer gelungenen Choreografie eröffnete die Jazz- Tanzgruppe „Just Us“ den Abend. Feierlich ging es weiter mit der Zeremonie der Inthronisierung, die vom Ehrenkreisschützenmeister Helmut Engel geleitet wurde. Dazu erhob sich die Schützenfamilie zunächst, um gemeinsam die deutsche Nationalhymne zu singen. Dann verabschiedete Engel das „Dauerkönigspaar“ Andreas Pauli und Svenja Grötecke. Dann war der Weg frei für die Inthronisierung der neuen Schützenkönigin Christin Clemens mit ihrem Prinzregenten Andre Feisel. Der Ehrenkreischützenmeister wünschte ihnen für ihre Amtszeit viel Glück und Erfolg, egal wie lange die Amtszeit auch dauern möge.

Das haben die Verantwortlichen der Rennertehäuser Schützen nun neu geregelt: Ein Schützenkönig wird immer dann ausgeschossen, wenn im Folgejahr ein Schützenfest stattfindet, so wie jetzt in 2013. Abschließend leistete die Schützenfamilie den Fahneneid auf die alte Vereinsfahne.

Dann eröffnete das Königspaar den Tanzabend dem sich alle anwesenden Königspaare anschlossen, um sich danach gemeinsam in der Sektbar zuzuprosten.

Alleinunterhalter Hans-Werner Schaumburg traf mit seiner „Musik für Jedermann“ den Geschmack der Gäste und war somit Garant für eine lange Schützennacht. (wi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare