ADAC-Kalender

Mit Christoph 25 auf die erste Kalenderseite

+
Christoph 25 beim Start vom Helikopter-Landeplatz des Marburger Uni-Klinikums – aufgenommen am 15. März 2012 von Andreas Kautz, der am Klinikum forscht.Fotos: Kautz/Archiv

Bromskirchen - Es ist für Andreas Kautz fast wie ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist: Mit zwei Bildern ist der Hobby-Fotograf im neuen Kalender der ADAC-Luftrettung vertreten. Eines davon ziert sogar die erste Seite.

„Da muss man schon ein wenig Sahne haben...“, sagt Andreas Kautz. Die hatte er offenbar: Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor von Bromskirchen hat geschafft, was er sich lange gewünscht hat: Eines seiner Bilder steht im Jahr 2013 stellvertretend für die ADAC-Luftrettung. Es ist das Titelbild des Luftrettungs-Kalenders des Automobilclubs. Neben diesem hat Kautz noch ein weiteres Bild in dem Kalender, der demnächst erscheinen soll.

Das Bild zeigt Christoph 25 beim Start vom Helikopter-Landeplatz des Marburger Uni-Klinikums. Dort verdient Kautz sein Geld in der Forschung. Es ist entstanden am 15. März - der gelbe Helikopter erhebt sich in den blauen Himmel.

„Mich freut es vor allem für die Siegener Crew von Christoph 25, von denen ich ja auch viele Leute persönlich kenne. Und die freut es natürlich auch riesig, dass die jetzt mal auf dem Titelblatt sind“, sagt Andreas Kautz. Glücklich ist er auch deshalb, weil die Konkurrenz groß war: „Ich kenne viele Bilder, die eingesendet werden, und da sind auch richtig gute dabei, die nicht genommen wurden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare