Modellbausteine und Brezel-Boxen von Metakreon

Clevere Haushaltshelfer aus Burgwald

+
Metak-Betriebsleiter Markus Paulus und Geschäftsführer Jonas Åkesson haben seit vergangenem Herbst an den Produkten für die neue Firma „Metakreon“ gefeilt. Seit Dienstag sind sie am Markt mit speziellen Brotdosen und Bausteinen. Vorbild für die neuen Bausteine sind Kinder-Konstruktionsspiele aus den 50er-Jahren.Fotos: Patricia Kutsch

Burgwald - In den 50er-Jahren hat das Burgwalder Unternehmen Metak kleine Plastik-Bausteine hergestellt. Kinder bauten damit Häuser, ließen ihrer Phantasie freien Lauf - daran knüpft Geschäftsführer Jonas Åkesson an: Sein neues Unternehmen "Metakreon" verkauft weiße Bausteine - aber auch pfiffige Haushaltshelfer.

Mit Kunststoff-Teilen verdient die Firma Metak ihr Geld seit mehr als 80 Jahren. „In der Zeit haben wir uns immer wieder neu erfunden“, sagt Geschäftsführer Jonas Åkesson. Metak hat sein Geschäftsfeld vor allem in der Herstellung von Bauteilen als Zulieferer für die Industrie gefunden - Kunststoff-Teile an Bürostühlen etwa kommen oft aus Burgwald.

In den 1950er-Jahren kamen jedoch auch Spielsachen aus Burgwald: Metak stellte Baukästen her. Mit den kleinen Steinchen, Türen und Fenstern haben viele Kinder etwa Häuser gebaut. Die Konstruktions-Kästen und Lernspiele haben heute Sammlerwert, finden sich oft in Online-Auktionshäusern wieder. Wegen der Konkurrenz von „Lego“ musste Metak die Produktion laut Åkesson damals einstellen. An diese Retro-Spielsachen will Åkesson nun anknüpfen.

Die neuen Bausteine stehen laut Åkesson in der Tradition der Steine aus den 50er-Jahren: „Sie sind alle miteinander kompatibel.“ Nicht nur die Steine passen aufeinander, sondern auch die Türen und Fenster. Neue Türen und Fenster hat „Metakreon“ noch nicht im Angebot. Zunächst gibt es weiße Steine in verschiedenen Formen - im Maßstab 1:25. Åkesson will die Bausteine vor allem im Bereich der Architektur auf den Markt bringen: „Mit Bauplan ist das geplante Gebäude mit unseren Steinen ganz leicht maßstabsgerecht nachzubauen.“ Dachsparren sind ebenfalls in den Konstruktions-Baukästen enthalten, fehlende Steine können nachbestellt werden.

In einer zweiten Produktlinie verkauft „Metakreon“ clevere Partyideen und pfiffige Haushaltshelfer: auf einem Partyteller finden Snacks und Sektgläser Platz, im Becher-Boy können bis zu vier Gläser und Kaffeebecher zugleich getragen werden - Milch und Kaffeerührer finden auch noch Platz. „Dafür können wir uns vor allem Einsatzmöglichkeiten im Promotion-Bereich vorstellen“, sagt Paulus. Fußballvereine und Firmen können den Becherhalter in eigenen Farben und mit dem eigenen Logo geprägt bestellen. „Bei unseren Mitarbeitern waren die Becher-Boys in den Farben von Eintracht Frankfurt der Renner“, verrät Paulus.

Die Produkte hat der Bayer Helmut Lutzenberger erfunden - und die Lizenzrechte an „Metakreon“ verkauft. Åkesson und Paulus haben schon viele weitere IDeen für neue Produkte und auch Lutzenberger tüftelt fleißig weiter. „Aber erstmal bringen wir die neuen Produkte auf den Markt und werden sowohl die Haushaltshelfer als auch die Bausteine nach und nach erweitern.

Der Verkauf erfolgt derzeit ausschließlich über den Internetshop. Åkesson und Paulus wollen jetzt in die Werbung einsteigen, Flyer gestalten und ihre Produkte Krankenhäusern und Catering-Unternehmen, aber auch Bäckereien anbieten. „Das ist neu für uns. Wir müssen erstmal unsere Vertriebswege finden“, sagt der Geschäftsführer.

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare