Landkreis-Statistik vom 23. September 2021

Corona in Waldeck-Frankenberg: Akute Fälle in zwei Wochen halbiert

Corona-Test
+
Symbolbild Coronatest

Trotz 14 neuer Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist die Zahl der akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg am Donnerstag (23.09.2021) erneut gesunken: von 149 auf 141.

Waldeck-Frankenberg – 141 akute Corona-Fälle: Das ist der niedrigste Wert in Waldeck-Frankenberg seit dem 1. September (damals 137). Vor zwei Wochen waren es noch doppelt so viele. Die Zahl ist im Vergleich zum Mittwoch zurückgegangen, weil es neben den 14 neuen Infektionen auch 22 neue Genesene gab.

Die Inzidenz ist am Donnerstag von 41,5 auf 39,0 gesunken. In den vergangenen sieben Tagen gab es insgesamt 61 Neuinfektionen. Vor einer Woche lag die Inzidenz bei 51, vor einem Monat ebenfalls bei 39.

Unverändert ist die Lage in den Krankenhäusern im Landkreis: Fünf Corona-Patienten werden stationär behandelt, keiner auf der Intensivstation. Laut Landkreis gibt es keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona (bisher 162).

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 141 akuten Corona-Fälle vom Donnerstag auf die 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 10 (- 2)
  • Bad Arolsen 5 (- 2)
  • Bad Wildungen 12 (- 3)
  • Battenberg 6 (- 2)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 3 (+0)
  • Diemelsee 5 (+0)
  • Diemelstadt 0 (+0)
  • Edertal 8 (+3)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 21 (+0)
  • Gemünden 2 (+0)
  • Haina 2 (+0)
  • Hatzfeld 0 (+0)
  • Korbach 57 (+1)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 3 (- 1)
  • Vöhl 0 (+0)
  • Volkmarsen 1 (- 3)
  • Waldeck 3 (+1)
  • Willingen 3 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare