Landkreis-Statistik vom 22. September 2021

Corona in Waldeck-Frankenberg: Deutlich weniger akute Fälle

Symbolbild Corona-Schnelltest.
+
Symbolbild Corona-Schnelltest.

Die Zahl der akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg sinkt weiter: Am Mittwoch (22.09.2021) lag sie bei 149 – am Tag zuvor bei 164, eine Woche zuvor bei 293.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis meldete in seinem Lagebild am Mittwoch vier nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 19 neue Genesene. Dadurch ist die Zahl der akuten Fälle im Ergebnis um 15 gesunken. Die 7-Tage-Inzidenz ist nur leicht von 40,2 auf 41,5 gestiegen.

Ein Corona-Patient konnte das Krankenhaus verlassen – aktuell werden kreisweit noch fünf Infizierte stationär behandelt, aber keiner auf der Intensivstation. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es laut Landkreis nicht. Bisher sind in Waldeck-Frankenberg im Laufe der Pandemie 162 Menschen an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 149 akuten Corona-Fälle vom Mittwoch auf die 22 Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 12 (- 2)
  • Bad Arolsen 7 (- 2)
  • Bad Wildungen 15 (- 3)
  • Battenberg 8 (- 6)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 3 (+0)
  • Diemelsee 5 (+0)
  • Diemelstadt 0 (+0)
  • Edertal 5 (+1)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 21 (+1)
  • Gemünden 2 (+0)
  • Haina 2 (+0)
  • Hatzfeld 0 (+0)
  • Korbach 56 (- 3)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 4 (+0)
  • Vöhl 0 (+0)
  • Volkmarsen 4 (- 1)
  • Waldeck 2 (+0)
  • Willingen 3 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare