1. WLZ
  2. Frankenberg

Corona in Waldeck-Frankenberg: Die Zahlen sinken weiter

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild: Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Die Corona-Zahlen in Waldeck-Frankenberg sinken weiter. Die akuten Fälle sind so niedrig wie seit Januar nicht mehr.

Waldeck-Frankenberg – Der Landkreis Waldeck-Frankenberg berichtete in seinem Lagebild, das derzeit nur noch zwei Mal pro Woche erscheint, am Dienstag zwar von 247 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum vergangenen Freitag, die 7-Tage-Inzidenz ist aber von 635 auf 507 gesunken.

Da es seit Freitag auch 535 neue Genesene gab, ist die Zahl der akuten Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg im Ergebnis um 288 auf 1972 gesunken. Sie liegt damit zum ersten Mal seit genau vier Monaten wieder unter 2000.

22 Infizierte im Landkreis werden mit oder wegen Corona stationär im Krankenhaus behandelt; das sind zwei weniger als am Freitag. Weiterhin ein Patient liegt auf der Intensivstation. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht (bisher 198).

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 1972 akuten Fälle vom Dienstag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Freitag):

Auch interessant

Kommentare