Landkreis-Statistik vom 13. September 2021

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz bleibt bei 70

Ein Hinweis auf die Maskenpflicht in einer Fußgängerzone.
+
Symbolbild

Die Corona-Zahlen in Waldeck-Frankenberg haben sich am Montag (13. September 2021) im Vergleich zum Sonntag kaum verändert: Einziger Unterschied: Ein Patient im Krankenhaus konnte die Intensivstation verlassen.

Waldeck-Frankenberg – Laut Landkreis gab es seit Sonntag, 12. September) keine nachgewiesene Neuinfektion mit dem Coronavirus. Da dies auch am Montag vor einer Woche so war (6. September) – dem Tag, der nun nicht mehr zur aktuellen 7-Tage-Inzidenz zählt –, hat sich auch die Inzidenz nicht verändert: Sie lag am Montag wie am Sonntag bei 70,3.

Da auch niemand, der schon infiziert war, wieder genesen ist, liegt die Zahl der akuten Corona-Fälle im Landkreis unverändert bei 286. Acht Infizierte werden im Krankenhaus behandelt (+0), zwei auf der Intensivstation (-1). Ein neuer Todesfall an oder mit Corona ist dem Landkreis nicht bekannt.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 286 akuten Corona-Fälle vom Montag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 43 (+0)
  • Bad Arolsen 17 (+0)
  • Bad Wildungen 24 (+0)
  • Battenberg 32 (+0)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 3 (+0)
  • Diemelsee 9 (+0)
  • Diemelstadt 1 (+0)
  • Edertal 3 (+0)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 49 (+0)
  • Gemünden 0 (+0)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 0 (+0)
  • Korbach 72 (+0)
  • Lichtenfels 1 (+0)
  • Rosenthal 1 (+0)
  • Twistetal 7 (+0)
  • Vöhl 7 (+0)
  • Volkmarsen 9 (+0)
  • Waldeck 4 (+0)
  • Willingen 4 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare