Landkreis-Statistik vom 10. September

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz erneut gesunken

Corona-Test
+
Symbolbild Corona-Test

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist am zweiten Tag in Folge gesunken. Das geht aus der Statistik des Landkreises von Freitag, 10. September 2021, hevor.

Waldeck-Frankenberg – Laut den Zahlen des Landkreises und des Robert-Koch-Institutes lag die Corona-Inzidenz am Freitag bei 93,3. Am Donnerstag war der Wert 97,7, am Mittwoch 125,2. Am Freitag vor einer Woche lag die Inzidenz bei 86,9.

Der Landkreis berichtete am Freitag, 10. September, von 18 nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag. Weil es auch genauso viele neue Genesene gab, ist es bei 282 akuten Corona-Fällen geblieben. Diese Zahl hat sich seit dem 30. August (140) aber mehr als verdoppelt.

Nach wie vor werden fünf Corona-Patienten im Landkreis im Krankenhaus behandelt, einer von ihnen auf der Intensivstation. Einen neuen bestätigten Todesfall im Zusammenhang mit Corona gab es seit zwei Wochen nicht mehr; bisher sind 162 Menschen nachgewiesen an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 282 akuten Corona-Fälle vom Freitag auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 45 (+1)
  • Bad Arolsen 19 (+1)
  • Bad Wildungen 26 (- 5)
  • Battenberg 31 (+2)
  • Bromskirchen 0 (+0)
  • Burgwald 2 (- 1)
  • Diemelsee 7 (+0)
  • Diemelstadt 1 (+0)
  • Edertal 3 (+0)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 51 (+2)
  • Gemünden 0 (- 2)
  • Haina 0 (+0)
  • Hatzfeld 0 (- 1)
  • Korbach 64 (+5)
  • Lichtenfels 1 (- 1)
  • Rosenthal 2 (+0)
  • Twistetal 6 (- 1)
  • Vöhl 8 (+0)
  • Volkmarsen 8 (+0)
  • Waldeck 4 (+0)
  • Willingen 4 (+0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare