1. WLZ
  2. Frankenberg

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz so niedrig wie zuletzt im Januar

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

10.12.2021, Sachsen, Dresden: Eine Mitarbeiterin im „Covidservicepoint Teamescape“ in der Dresdner Neustadt wertet in einer Gefängniszelle einen Corona-Schnelltest aus. Der Escape-Room, ein realitätsgetreu nachgebauter thematischer Raum, in dem sonst Spieler einer vorgeschriebenen Zeit Rätsel lösen müssen, wird derzeit für Antigen-Schnelltests genutzt.
Symbolbild Coronatest © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg sinkt weiter kontinuierlich. Das geht aus dem Lagebild vom 13. September hervor.

Waldeck-Frankenberg – Die Corona-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg lag laut Landkreis und Robert-Koch-Institut am Dienstag, 13. September 2022, bei 176. Vor einer Woche war die Inzidenz noch 189, vor einem Monat 358. Niederiger als aktuell war der Wert im Landkreis zuletzt Anfang Januar dieses Jahres.

Laut der Kreisverwaltung gab es aktuell 50 registrierte Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag. Aktuell werden sechs Menschen mit oder wegen einer Corona-Infektion stationär im Krankenhaus behandelt, keiner von ihnen auf der Intensivstation; beide Zahlen sind seit dem letzten Lagebild vom vergangenen Freitag unverändert. Die Zahl der bisher im Landkreis nachgewiesenen Todesfälle im Zusammenhang mit Corona liegt nach wie vor bei 203.

Auch interessant

Kommentare