1. WLZ
  2. Frankenberg

Corona in Waldeck-Frankenberg: Landkreis stellt Lagebild ein

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Tests
Symbolbild © Sebastian Kahnert/dpa

In Waldeck-Frankenberg wird der Landkreis vorerst keine aktuellen Corona-Zahlen mehr veröffentlichen. Dafür gebe es mehrere Gründe.

Waldeck-Frankenberg – Seit einigen Monaten entspannt sich die Corona-Lage bundesweit. Viele Regeln, die zur Bekämpfung der Pandemie erlassen wurden, sind wieder gelockert oder bereits ganz aufgehoben worden. Auch in Waldeck-Frankenberg macht sich die Entspannung bemerkbar, teilte der Landkreis am Freitag, 20. Januar 2023, mit. Deshalb habe sich die Kreisverwaltung dafür entschieden, die Veröffentlichung der Corona-Statistik, die bisher zwei Mal wöchentlich erfolgte, zunächst einzustellen.

„Das hat unterschiedliche Gründe“, erläuterte Pressereferentin Ann-Katrin Heimbuchner auf Nachfrage. „Zum einen lassen sich immer weniger Menschen regelmäßig auf das Virus testen oder tun dies selbst. Fällt bei einem Schnelltest das Ergebnis positiv aus, ist zudem eine anschließende PCR-Testung nicht mehr verpflichtend. Da nur PCR-Tests in die Datenerhebung eingehen, ist daher davon auszugehen, dass die Infektionszahlen eher höher sind, als in der Statistik angegeben. Das senkt die Aussagekraft der Datenlage.“

Zum anderen veröffentliche das Robert-Koch-Institut wöchentlich immer donnerstags einen ausführlichen Wochenbericht über die Entwicklung des Coronavirus bundesweit. Auf dem Dashboard des RKI würden zudem online täglich die Inzidenzen, Fallzahlen der letzten sieben Tage, Todesfälle und die Entwicklung der Gesamtfallzahlen im Detail veröffentlicht – auch für den Landkreis Waldeck-Frankenberg, informierte die Kreisverwaltung.

Darüber hinaus veröffentliche das Land Hessen auf seiner Webseite (soziales.hessen.de/corona/bulletin/tagesaktuelle-zahlen) regelmäßig die Indikatoren zur Pandemiebestimmung in Hessen und die entsprechende Hospitalisierungsrate, so Heimbuchner.

Lagebild bis August 2022 noch mit Gemeindezahlen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hatte die Veröffentlichung der Corona-Zahlen im Laufe der Pandemie, die Anfang März 2020 begonnen hatte, immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Von November 2020 bis August 2022 wurden auch die Infektionszahlen aus den einzelnen Städten und Gemeinden im Landkreis veröffentlicht. Dabei wurde auch mitgeteilt, wie viele Menschen in den einzelnen Kommunen an oder mit Corona gestorben waren.

Seit Mai 2022 gab es das Lagebild aus der Kreisverwaltung nur noch zwei Mal pro Woche - dienstags und freitags - und auch nicht mehr aufgeschlüsselt nach Städten und Gemünden.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 20. Januar 2023

Im Corona-Lagebild von Freitag berichtet die Kreisverwaltung von 122 nachgewiesenen Neuinfektionen an den vergangenen sieben Tagen. Die 7-Tage-Inzidenz ist dadurch auf 77 gesunken – am Dienstag lag sie noch bei 101. In den heimischen Krankenhäusern werden aktuell 16 Menschen mit oder wegen Corona behandelt – fünf weniger als am Dienstag. Weiterhin ein Patient liegt auf der Intensivstation. Einen neuen Corona-Todesfall (bisher 216) gibt es nicht. 

Auch interessant

Kommentare