1. WLZ
  2. Frankenberg

Corona in Waldeck-Frankenberg: Mehr als 200 Neuinfektionen

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Teststreifen.
Symbolbild © Frank Molter/dpa

In Waldeck-Frankenberg sind aktuell so viele Menschen mit Corona infiziert wie zuletzt vor elf Monaten. Der Landkreis meldete am Freitag 669 akute Fälle; mehr waren es in diesem Jahr seit dem 4. Januar nicht mehr, damals 692.

Waldeck-Frankenberg – Im aktuellen Lagebild von Freitag (26.11.2021) stehen 207 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zu Mittwoch, die 7-Tage-Inzidenz ist seitdem von 187 auf 226 gestiegen – das ist so hoch wie am Montag. Der Landkreis veröffentlicht das Lagebild mit den aktuellen Corona-Zahlen weiterhin nur drei Mal pro Woche.

92 Menschen, die schon infiziert waren, sind seit Mittwoch wieder genesen. Dadurch ist die Zahl der akuten Corona-Fälle im Ergebnis von 554 auf 669 gestiegen. Vor einem Monat waren es noch 135 akute Fälle bei einer Inzidenz von 45.

Weiterhin 18 Corona-Patienten liegen in Krankenhäusern, drei von ihnen auf der Intensivstation (-1). Weil es an Personal fehlt und die Kapazitäten auf den Intensivstationen knapp werden, geraten die Krankenhäuser im Landkreis immer mehr unter Druck. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gibt es nicht. Bisher sind in Waldeck-Frankenberg 164 Menschen nachweislich an oder mit Corona gestorben.

Um die Corona-Lage in den Griff zu bekommen und die Impfkampagne der Hausärzte zu unterstützen, hatte der Landkreis fünf Mini-Impfzentren eingerichtet. Dort haben sich an den ersten Tagen bereits lange Schlangen wartender Menschen gebildet.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 669 akuten Corona-Fälle vom Freitag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zu Mittwoch):

Auch interessant

Kommentare