Statistik vom 26. November

Corona in Waldeck-Frankenberg: Wieder deutlich mehr Neuinfektionen

Symbolbild eines Coronatests
+
Symbolbild eines Coronatests

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg ist zum Donnerstag deutlich gestiegen. Das hat der Landkreis in seiner täglichen Statistik mitgeteilt.

Waldeck-Frankenberg – In Waldeck-Frankenberg gab es von Mittwoch auf Donnerstag 34 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das ist deutlich mehr als an den vergangenen fünf Tagen: Von Samstag bis Mittwoch waren es zusammen 40. Die Zahl aller positiven Corona-Tests im Landkreis seit Anfang März ist damit auf 1198 gestiegen. Bis Anfang November waren es noch weniger als 600. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 113,2.

Laut der Statistik des Landkreises galten am Donnerstag 233 Menschen als aktuell infiziert – das sind 19 mehr als am Mittwoch. Gleichzeitig sind seit Mittwoch 15 Menschen, die zuvor schon infiziert waren, wieder genesen. Einen neuen Corona-Todesfall – bisher zwölf – gibt es nicht. 45 Infizierte aus dem Landkreis sind im Krankenhaus, acht weniger als am Mittwoch; sechs liegen auf Intensivstation.

Wie sich die 233 akuten Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden aufteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern Veränderung zum Vortag):

  • Allendorf 7 (+ 2)
  • Bad Arolsen 25 (- 6)
  • Bad Wildungen 30 (+ 3)
  • Battenberg 12 (+ 1)
  • Bromskirchen 6 (+ 1)
  • Burgwald 2 (+ 2)
  • Diemelsee 3 (+ 2)
  • Diemelstadt 5 (+ 1)
  • Edertal 5 (+ 0)
  • Frankenau 4 (+ 0)
  • Frankenberg 22 (- 1)
  • Gemünden 11 (+ 0)
  • Haina 0 (+ 0)
  • Hatzfeld 1 (+ 0)
  • Korbach 55 (+ 7)
  • Lichtenfels 13 (+ 1)
  • Rosenthal 1 (+ 0)
  • Twistetal 4 (+ 1)
  • Vöhl 10 (+ 2)
  • Volkmarsen 8 (+ 2)
  • Waldeck 3 (+ 1)
  • Willingen 6 (+ 0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare