Coronavirus im Kreis Waldeck-Frankenberg

Corona: Promi-Appell zur Eindämmung der Seuche

+
Passend zum Thema: Ein Graffiti bestehend aus dem Text "Stay Home" (bleib zuhause) und einer symbolischen Virusdarstellung.

Im Kreis Waldeck-Frankenberg gibt es nun einen Appell, um Corona einzudämmen. Prominente der Region bitten - Bleibt zu Hause!

Dem Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel an die Deutschen, in den kommenden Tagen zu Hause zu bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, schließen sich auch Prominente aus Waldeck-Frankenberg an. 

Maximilian Viessmann (Unternehmer aus Allendorf): Lasst uns gemeinsam Verantwortung übernehmen und so weit es geht Abstand voneinander halten – so schwer es uns allen fallen mag!

Coronavirus im Kreis Waldeck-Frankenberg: Jetzt ist Vernunft gefragt

Felicitas Woll (Schauspielerin): Ich kann nur jeder und jedem raten, wirklich zu Hause zu bleiben. Sich selbst und seine Familie zu schützen und alle anderen. Jetzt ist Vernunft gefragt.

Carolin Schäfer (Siebenkämpferin): Solidarität und Rücksichtnahme sind wichtiger denn je, damit wir bald wieder alle uneingeschränkte Freiheit genießen können. Deswegen: Bitte bleibt zu Hause.

Rüdiger Heß (Bürgermeister Frankenberg): Handeln Sie verantwortungsbewusst und solidarisch. Beachten Sie die Hinweise zur Hygiene, halten Sie Abstand und vermeiden Sie persönlichen Kontakt.

Corona in Waldeck-Frankenberg: Corona-Folgen eindämmen

Burkhard Specht (Vorsitzender TSV Battenberg): Wenn jeder seine eigenen Interessen hinten anstellt und sich der Ernsthaftigkeit der Lage bewusst ist, ist ein wichtiger Schritt getan. Jetzt ist Solidarität angesagt.

Manuela Brütsch (Vipers-Torhüterin): Jeder sollte verstanden haben, wie ernst die Lage ist, und zu Hause bleiben. Auch ich habe mein Training angepasst: Kraftübungen nur in den eigenen vier Wänden.

Jannik Bandowski (Fußballprofi): Je disziplinierter wir uns jetzt an die Vorgaben halten, desto weniger lang und schwer werden die Corona-Folgen. Verbringt die Zeit mit euren Familien zu Hause!

Die Zulassungsstellen in Waldeck-Frankenberg haben wieder geöffnet. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare