Damit das Dribbeln klappt: 40 Kinder beim Fußball-Camp

+
Einer Schwerpunkt beim Fußball-Camp: Die Nachwuchs-Fußballer machen bei dem Camp in Haina-Kloster Dribblingübungen zur richtigen Ballführung.

Haina-Kloster: Mit viel Spaß kickten und dribbelten 40 Jugendliche beim Jugendfußball-Camp auf dem Sportplatz Haina.

Zusammen mit der Jugendfußballakademie Mittelhessen hatte die JSG Haina/Löhlbach auf Initiative von Jugendleiter Frank Lichtl zur Fortbildung eingeladen.

„Mit der Teilnahme am Fußball-Camp konnten die Osterferien für mich nicht besser beginnen.“ Die Freude steht dem kleinen Louis Ochse ins Gesicht geschrieben.

„Mit so vielen Kindern drei Tage lang Fußballspielen, das war einfach toll,“ schwärmt der sechsjährige Jugendspieler von der Jugendspielgemeinschaft Haina/Löhlbach. Zu Gast war der kleine Louis zusammen mit 40 anderen fußballbegeisterten Kindern beim dreitägigen Fußballjugend-Camp in Haina-Kloster.

Der sportliche Leiter des Fußball-Camps, Karl-Otto Mank (Buseck), hatte mit Ralf Widerstein (Wetter), Bernd Steiß (Lollar), Markus Grabow (Buseck) und Peter Antschischkin (Lich) einen erfahrenen Trainerstab um sich versammelt, um den jungen Fußballern an den einzelnen Übungsstationen hilfreiche Tipps zu geben.

Unter der Schirmherrschaft des Hessischen Fußballverbandes war auch das DFB - Mobil für die Aus- und Weiterbildungen von Trainern und Betreuern im Jugendbereich im Einsatz.

Trotz kühler Witterung waren die jungen Fußballer mit Begeisterung und Spaß bei den einzelnen Übungseinheiten bei der Sache. Während der drei Camptage lagen die Schwerpunkte der Übungen auf der Verbesserung des Dribblings, des Pass-Spiels und der Koordination von Bewegungsabläufen und Spielzügen. (zhm)

Mehr in der gedruckten Dienstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare