Daniel Dippel ist neuer Wehrführer in Gemünden

Neuwahlen: (von links) Bürgermeister Frank Gleim, Chris Bornmann, Daniel Dippel, Holger Bohrmann, Stadtbrandinspektor André Boucsein.

Gemünden. Daniel Dippel heißt der neue Wehrführer der Feuerwehr Gemünden. Ebenso wie sein Stellvertreter Holger Bohrmann wurde er bei der Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit gewählt.

Die beiden lösen somit Thomas Weber und Andreas Noll ab. Neues Mitglied des Wehrausschusses ist Chris Bornmann. Neben den Wahlen standen zudem Jahresberichte und Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung.

Vorsitzender Thomas Böhme resümierte ein Jahr voller Veranstaltungen. Der Feuerwehrkarneval im Hessischen Hof, der Musikalische Frühschoppen, das Sonnwendfeuer, das Teich- und Lichterfest und die Weihnachtsfeier bildeten Schwerpunkte der Geselligkeit, dazu kamen Arbeitstreffen, Ausschuss- und Vorstandssitzungen. Böhme dankte den städtischen Gremien für ihre Unterstützung, die auch beim geplanten Um- und Ausbau des Feuerwehrgerätehauses notwendig sei.

Die Geehrten: (von links) Walter Gleim, Vorsitzender Thomas Böhme, Georg Riede, Ortwin Göbel, Ursula Eckel, Werner Junghenn, Heiner Schnellbächer, Eckhard Haberkorn, Regina Pironet, Helmut Faber, Zweiter Vorsitzender Harald Stehl

Noch-Wehrführer Thomas Weber berichtete über die Arbeit der Einsatzabteilung der Kernstadt mit 55 Brandschützern (40 männlich, 15 weiblich). Die Blauröcke rückten zu zwölf Fehlalarmen, neun Brandeinsätzen, elf Hilfeleistungseinsätzen und 80 Ersthelfer-Einsätzen aus, dazu kam der Katastrophenschutzeinsatz während des Hochwassers in Sachsen. Des Weiteren wurden 50 Ausbildungs- und Übungsdienste abgehalten.

Jugendfeuerwehrwartin Marieke Golde-Bohrmann fasste die Arbeit mit den derzeit 39 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr zusammen. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung in Theorie und Praxis standen auch Spieleabende und Unternehmungen auf dem Programm.

Bei Wettbewerben errangen die Jugendlichen mittlere bis vordere Plätze. Mit dem Erwerb der Leistungsspange erhielten Amrei Göbel, Vanessa Lapp, Tim Seiler und Tom Wagner die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr. Viele Jugendliche bildeten sich in Lehrgängen fort.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare