Darmbakterien: Badebetrieb im Perf-Stausee eingestellt

Biedenkopf. Der Badebetrieb am Perf-Stausee in Biedenkopf-Breidenstein wird bis auf Weiteres eingestellt. „Aus hygienischer Sicht raten wir ausdrücklich vom Baden im Perf-Stausee ab", sagte Landrätin Kirsten Fründt.

Nach Mitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf wurden die Anforderungen an die geforderte Wasserqualität nicht erreicht. Bei der Überprüfung der Wasserqualität war es bereits in den vergangenen Jahren nach Starkregen oder Gewittern immer wieder zum Teil zu massiven Überschreitungen der Grenzwerte für Coli-Bakterien und anderen Darmbakterien gekommen. Dies führte in der Vergangenheit mehrfach zu vorübergehenden Sperrungen der Wasserfläche.

Angesichts der sprunghaften Ausschläge bei den Wasserwerten geht der Geschäftsführer der Perf-Stausee-Betreiber GmbH, Volker Haupt, davon aus, dass die EU-Kommission die Wasserqualität nun als „mangelhaft“ einstufen wird. Weitere Untersuchungen sollen folgen.

„Ob der Badebetrieb in diesem Jahr noch einmal frei gegeben werden kann, ist jedoch sehr fraglich“, sagte Haupt. Als Grund für die Verunreinigung wird vermutet, dass Keime aus der Kanalisation über Kanalüberläufe im Oberlauf der Perf in den See gelangen. Möglich sei auch eine Verunreinigung durch Gänsekot.

Die Funktion des Sees als Hochwasserrückhaltebecken ist durch die Einstellung des Badebetriebs nicht beeinträchtigt. (zgc)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare