Letzter Appell des Jahres an der Burgwaldkaserne

„Das ISAF-Buch ist geschlossen“

+

Frankenberg - Ein letzter Appell vor den besinnlichen Tagen: Für die Soldaten des heimischen EloKa-Bataillons geht das erste Jahr unter Kommandeur Oberstleutnant Holger Schmör zu Ende. Der schwor sie auf eine Zeit nach Afghanistan ein.

Für den Kommandeur des EloKa-Bataillons gab es 2014 nicht „das große Ereignis“ und dennoch sei das Jahr ein ereignisreiches gewesen. Während des Jahresabschluss-Appells hob Holger Schmör dennoch ein Thema ganz besonders hervor – Afghanistan: „Irgendwann wurde 2001 das ISAF-Buch im Casino geöffnet. Heute schließe ich das ISAF-Buch für das Bataillon“, sagte Schmör vor der versammelten Truppe. Das 35. Kontingent war Ende November vom Hindukusch zurückgekehrt. Zwar würden auch weiterhin Frankenberger in Afghanistan stationiert werden – dann aber in deutlich geringerer Stückzahl und unter neuem Mandat: „Resolute Support“.

Schmör sprach auch die volle Herstellung der Einsatzbereitschaft nach der Neuorganisation an, ebenso die Investitionen in die Infrastruktur, die auch das nächste Jahr bestimmen sollen. Das alles im laufenden Betrieb, wofür er großes Lob zollte: „Der Frankenberger Geist ist wach und wachsam“, sagte Schmör, bevor er für die vorbildliche Erfüllung ihrer Pflichten Soldaten beförderte oder auszeichnete (siehe FZ vom Samstag, 13. Dezember 2014). Zudem stimmte Schmör die Mitglieder des Bataillons auf neue Aufgaben ein. Der Kosovo werde wieder verstärkt in den Blickpunkt rücken. Insbesondere aber wird das Bataillon ab Jahresmitte Leitverband für die EU-Kampfgruppe – und muss als solcher über Monate stets unmittelbar einsatzbereit sein. Um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden, deutete Schmör zudem an, den Truppenübungsplatz öfter als nur einmal zu besuchen. Hinzu kommen Übungen in Dänemark, Frankreich, Spanien und Österreich. „Bleiben Sie engagiert bei Ihrem Auftrag. Nur so kann dieser Kraftakt gelingen“, sagte Schmör.

Zum Abschluss übergab Schmör zwei Kompanien in neue Hände: Hauptmann Alexandra Schöneberg übernimmt die Dritte von Hauptmann Christoph Heusinger, Hauptmann Christian Reime die Erste von Major Ralf Kuchta.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare