Deutscher Schäferhundeverein veranstaltet Sommerzeltlager in Gemünden

+
Warten auf die Teilnehmer des Zeltlagers: Ortsgruppen-Vorsitzende Manuela Kummer und der Vierbeiner „Knut vom Wegborn“ auf dem Gelände des Schäferhundevereins in Gemünden.

Gemünden. Intensives Training für Hunde und viel Freizeitspaß für ihre Besitzer verspricht ein Sommerzeltlager für Jugendliche, das der Verein für Deutsche Schäferhunde SV vom 5. bis 14. Juli in Gemünden veranstaltet.

Zehn Tage lang können Jugendliche, die „auf den Hund gekommen sind“, zelten und ihre Vierbeiner trainieren.

Seit den 1960er-Jahren veranstaltet der Landesverband Hessen Nord des Vereins jedes Jahr ein Jugendzeltlager in den ersten zehn Tagen der Sommerferien. Gemünden war zuletzt 1999 Gastgeber des Ferienlagers, das die Ortsgruppe Gemünden/Wohra organisiert. „Das ist immer eine besondere Gemeinschaft“, erzählt Manuela Kummer, Vorsitzende der Ortsgruppe, „frühere Teilnehmer machen heute als Betreuer mit.“

Für die Hunde gibt es täglich ein intensives Programm mit Hundesporttraining, Rettungshunde-Workshop oder Schautraining für Ausstellungen. Obwohl es ein Zeltlager des Schäferhundevereins ist, dürfen auch andere Hunde mit ihren jugendlichen Besitzern teilnehmen: „Vom Dackel bis zum Riesenschnauzer können alle mitmachen“, sagt Manuela Kummer.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare